Hervorragende Studienleistungen ohne Abitur

Barbara Arend aus Bremen und Ralf Posselt aus München sind „Students of the year“ der AKAD-Fachhochschule Pinneberg. Als schnellste Studentin erhielt Barbara Arend den AKADalumni-Preis, sie schaffte ihr Studium in nur 29 Monaten. Ralf Posselt erzielte im Studium der Betriebswirtschaftslehre mit der Vertiefungsrichtung Verkehrsmanagement die Bestnote 1,3.



Norbert Hettstedt und Barbara Arend

„Das Lernen war ein Ausgleich zum Beruf, es hat mir Zufriedenheit gegeben“, erklärt die ausgebildete Bank- und Personalfachkauffrau Barbara Arend ihre hohe Motivation. Als studierte Diplom-Kauffrau hat sie sich nun für eine Führungsposition in ihrem bisherigen Berufsfeld, dem Krankenhauswesen, qualifiziert.

 

Prof. Dr. Roland Schwesig, Rektor der AKAD-Fachhochschule Pinneberg, würdigte den Erfolg der beiden Preisträger als stellvertretend für die Leistung aller Absolventen, die das Fernstudium in den vergangenen Jahren mit viel Selbstdisziplin neben dem Beruf absolviert hätten. Besonders erfreut zeigte sich der Rektor darüber, dass mit Barbara Arend eine Studentin ausgezeichnet wurde, die das AKAD-Studium ohne Abitur mit dem Probestudium begonnen hat. Dies sei ein Beispiel dafür, dass auch Studierende, die diese Möglichkeit des Einstiegs bei AKAD nutzten, mit entsprechendem persönlichem Einsatz hervorragende Ergebnisse erzielen könnten.