An der Hochschule Leipzig wurden im Rahmen des November-Kolloquiums die "Students of the year" ausgezeichnet.

Die Dresdnerin Tina Günther und der Wahlberliner Carsten Tarras sind „Students of the Year 2009“ der AKAD Hochschule Leipzig und des Absolventennetzwerks AKADalumni. Die beiden Absolventen erhielten ihre Auszeichnungen für unterschiedliche Leistungen: Tina Günther schloss ihr Aufbaustudium in Betriebswirtschaftslehre mit der Bestnote 1,2 ab. Carsten Tarras ist der schnellste Student: Er schaffte es in 31 Monaten bis zum Abschluss seines ebenfalls betriebswirtschaftlichen Masterstudiums. 



AKADalumni-Regionalleiter Sven Oehls (r.) gratuliert dem schnellsten Absolventen Carsten Tarras.

Mit BWL-Zweitstudium neue Aufgabenfelder erschließen und den Aufstieg ermöglichen
Für beide Preisträger war das berufsbegleitende AKAD-Studium die zweite Hochschulausbildung. „Da ich für mein Berufsleben eine Führungsposition anstrebe, war es für mich wichtig, neben dem ingenieurtechnischen Know-How auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse zu erlangen und diese auch durch einen anerkannten Abschluss zertifizieren zu lassen“, erklärt Diplom-Ingenieur Carsten Tarras seine Motivation. Derzeit ist er bei der DB Station&Service AG mit Sitz in Berlin als Assistent des Vorstandes Bau- und Anlagenmanagement tätig.  

Beruflich weitergebracht hat das BWL-Studium auch Diplom-Psychologin Tina Günther: Als Personal- und Organisationsberaterin habe sie die psychologische Perspektive nun durch die betriebswirtschaftliche erweitern können, was im Beratungsalltag hilfreich sei und ihr neue Aufgabenfelder erschlossen habe. 



Rektorin Prof. Dr. Sonja Ulmer (l.) überreicht der besten Absolventin Tina Günther ihren Preis.

„Ein gutes Zeitmanagement, Durchhaltevermögen und Selbstdisziplin“
„Mit der Lernmethode bin ich gut zurechtgekommen. Zudem habe ich von der enormen Freiheit bei der Einteilung und dem Verlauf meines Studiums profitiert und währenddessen etwa zwei Jahre im Ausland gearbeitet“, erzählt Tina Günther. Um die Herausforderung neben dem Beruf erfolgreich meistern zu können, brauche man ein gutes Zeitmanagement, Durchhaltevermögen und Selbstdisziplin, sagt Carsten Tarras und erzählt: „Ich habe mir zu Beginn des Studiums einen Terminplan erstellt. Jedes abgeschlossene Modul war somit ein wichtiger Meilenstein und gleichzeitig ein kleines Erfolgserlebnis auf dem Weg zu meinem Masterabschluss.“