2. AKAD-Forum in Lahr mit dem Leitthema „Wirtschaftsethik und nachhaltiges Management“

Rund 100 Absolventen, Studierende und Lehrende kamen am 13. Oktober 2007 auf dem Campus der WHL zum 2. AKAD-Forum zusammen. In Vorträgen und Workshops wurde von den Referenten das diesjähriges Leitthema des AKAD-Forums „Wirtschaftsethik und nachhaltiges Management“ beleuchtet. Die Themen reichten dabei von der Umweltorientierung des Personalmanagements über Vertrauen als Führungsinstrument bis hin zur nachhaltigen Entwicklung von Mitarbeitern. Den Eröffnungsvortrag Wirtschaftsethik - Globalisierung - Reputation" hielt Dietmar Kokott, Senior Vice President der BASF. Auch dieses Jahr gab es wieder ausreichend Gelegenheit für Studierende und Absolventen mit "ihren" AKAD-Professoren zusammenzutreffen und sich auszutauschen.

Die erneut hohe Teilnehmerzahl am Forum belegt, dass der fruchtbare Austausch zwischen Forschung, Lehre und Praxis angenommen wird. „Das AKAD-Forum hat sich nun zum herausragenden jährlichen Wissenschaftstag unserer Hochschulen entwickelt“ freut sich AKAD-Geschäftsführer Harald Melcher über die gute Resonanz des Forums. AKADalumni-Vorsitzender Norbert Hettstedt indessen hebt die große Teilnehmerzahl der Absolventen aller vier Hochschulen hervor: „Die Alumni bleiben ihrer Hochschule verbunden und lernen lebenslang neben dem Beruf dazu.“

Der sportliche Höhepunkt des Tages war das von AKADalumni organisierte Bobbycar-Rennen, wobei die Formel 1-Qualitäten aller Beteiligten auf die Probe gestellt wurden. Für weitere Stimmung sorgte der „Walking Act“ des Improvisationstheater DRAMA light, dessen Darsteller sich unter die Gäste mischten und diese in ihr Spiel einbezogen. Mit einem festlichen Buffet und guten Gesprächen fand der Tag einen gelungenen Abschluss.

Stimmen zum 2. AKAD-Forum