Selbst- und Zeitmanagement - Seminar Frankfurt

"Manage dich selbst!"
Ein Impulstag als Basis für das weitere Tun im Berufsalltag

Selbst- und Zeitmanagement-Seminar am 26.03.2011 in Frankfurt
von unserem Mitglied Thomas Wölfle 

Endlich mehr Zeit?! Endlich sein eigenes Leben im Griff haben? 

Stimmen der Teilnehmer: 

Anne aus Frankfurt:
Meine Erwartungen an dieses Seminar waren Tipps und Anregungen zu erhalten, wie ich mit Zeitfressern und zu vielen Prio-1-Aufgaben umgehen kann.
Gelernt habe ich, welcher Selbstmanagement-Typ ich bin, warum ich in manchen Situationen so und nicht anders reagiere und wie ich daraus mein berufliches Umfeld besser organisiere. Besonders hilfreich ist dafür die Erstellung eines Aktionsplanes zum Zeitmanagementverhalten, dessen Umsetzung ich mit meinem Partner in 4 Wochen überprüfen werde. Sehr gut fand ich die praxisnahe Leitung des Seminars durch Thomas Wölfle, außerdem sein individuelles Eingehen auf die Teilnehmer! 

Katharina aus Karlsruhe:
Dieser Tag hat mir die Zeit gegeben, über mich selber nachzudenken. Auch wenn dies im "stillen Kämmerlein" bereits geschehen ist, habe ich den ein oder anderen Punkt gesehen, den ich selber an mir noch nicht entdeckt hatte. Ich habe viele Menschen kennen gelernt, die ein ähnliches Ziel hatten oder ein ganz anderes, die mit anderen Erwartungen in dieses Seminar gekommen sind. Trotzdem haben mir diese Leute Ziele oder Probleme in ihrem Leben gezeigt, die doch gar nicht so fern von meinen (bewussten oder nicht bewussten) Problemen sind. Ich kann nun meine Umwelt ein bisschen besser verstehen! 

Gerlinde aus Oberursel:
Es war ein sehr kurzweiliger Workshop, in dem ich mich aktiv einbringen konnte. So konnte ich meine Themen gut reflektieren! Ich würde das Seminar jederzeit wieder besuchen. Es gibt einfach Dinge, die ich nicht oft genug hören und mir ins Gedächtnis rufen kann. Das Thema des Seminars könnte man auch nennen: "Erkenne dich selbst". Ich hatte einen erfolgreichen Tag. Danke an Thomas Wölfle und an die Organisatoren. Ich hoffe, es gibt noch viele weitere interessante Workshops!

Kerstin aus Friedberg:
Mir hat der Tag sehr gut gefallen, weil ich viel über mich selbst gelernt habe bzw. die Erkenntnisse, die ich schon zum Zeitmanagement hatte, sich bestätigt haben. Ich habe teilweise neue Anregungen bekommen, wie ich mit meinen "Schwächen" umgehen kann - jetzt heißt es wirklich, den Elefanten in kleine Scheiben zu schneiden und einfach anzufangen. Und am Ende steht eine Belohnung!

Dirk aus München:
Ich habe von diesem Seminar mitgenommen, dass ich mit Taktik und Methodik immer meine Zeit meistern kann. Allerdings ist dann auch mal ein Wechsel eines Arbeitgebers notwendig. Wichtige Ziele kann ich meistern, wenn ich mir darüber Gedanken mache, wie diese am effizientesten erreicht werden können. Konsequenzen sind, auch einmal Störfaktoren zu eliminieren, um vorwärts zu kommen!

Patrico aus Jülich:
Unterhaltsame und aufschlussreiche Betrachtung des "Selbstmanagements" mit guten Anregungen selbiges durchzuführen!

Eva aus Frankfurt:
Was hat mir das Seminar gebracht?
Motivation, theoretische Grundlagen und konkrete Handlungsansätze!
Ich habe viele nette Leute kennen gelernt und interessante Einsichten erfahren und eine entspannte Atmosphäre erlebt!

Oliver aus Friedberg:
Das Seminar hat mir sehr gut gefallen, weil ich viel über mein Verhalten im Selbst- und Zeitmanagement reflektieren konnte... weil wir nicht mit 1000 Methoden aus der Theorie zugeschüttet wurden... weil wir sehr anschaulich an allgemeinen Erfahrungen aus dem täglichen Leben "gearbeitet" haben! Und das alles in einer offenen, lustigen, kompetenten Art und Weise! Danke!

Jens aus Mönchengladbach:
Ich habe erkannt, welcher Zeit- und Persönlichkeitstyp ich bin. Daraus kann ich meine Zeitplanung und mein Selbstmanagement nun strategisch planen. Hierbei helfen mir die interessanten Informationen aus dem verteilten Skript. Ich wünsche mir einen weiterführenden Workshop!

Carsten aus Straßbourg:
Ich habe gesehen, dass ich nicht der Einzige bin, der ähnlich viel zu tun hat! Erfahrungsaustausch ist wichtig! Ich habe gelernt, dass auch ein langer Weg immer mit dem ersten Schritt beginnt - d. h., dass ich ein Ziel in kleine Teilziele zerlegen muss, die ich zügig erreichen kann. Ich muss meinen inneren Schweinehund zähmen - und mich nicht so oft aus der (Selbst-)Verantwortung stehlen! Vielleicht sollte ich auch öfter mal "nein" sagen - und mir dadurch Freiräume schaffen!